Slide One
Slide One
previous arrow
next arrow
Fraueneder GmbH

BRUNNENBAU

Brunnenbau von Ihrem Fachmann aus Oberösterreich

Wir sind spezialisiert auf Schachtbrunnen und Quellen im Raum Oberösterreich. Unser Team verfügt über langjährige Erfahrung und hohe Kompetenz im Brunnenbau und ist von der Planung bis zur Umsetzung Ihr kompetenter Partner. Lassen Sie sich persönlich beraten!

Wir bohren nicht in die Tiefe, wir graben!

Schachtbrunnen

Hier liegt unser Kerngebiet in der Brunnensanierung und dem händischen Nachgraben von Schachtbrunnen. Die Voraussetzungen für das Nachgraben müssen gegeben sein, um die notwendige Sicherheit gewährleisten zu können. 

Natürlich umfasst unser Aufgabenbereich auch das Tauschen bzw. das Erneuern von Brunnensteigleitungen, den Pumpen sowie allem was dazu gehört. Sei es ein durchgerosteter Windkessel, ein defekter Druckschalter, ein neuer Pumpenkabel – Kontaktieren Sie uns!

Ortswasseranschluss:

Sie haben sich für den Anschluss an das öffentliche Wasserversorgungsnetz oder einer Wassergenossenschaft entschieden? Perfekt – wir bieten den gesamten Leistungsumfang vom Informationsgespräch, den Erdbauarbeiten vom Bagger bis zum LKW, bis hin zur fertig umgebauten Wasseranlage. 
Oft scheint auch der Anschluss auf Grund einer bereits fertig gestellten Gartenanlage unmöglich. Kein Problem, mittels Kernbohrgerät und einer Erdrakete haben wir oft die Möglichkeit vom Keller direkt zur Künette bei der Ortswasserleitung ohne Grabungsarbeiten vorzudringen.

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich über die Möglichkeiten beraten!

 

Allgemeines:

Das Wasser ist Vorraussetzung allen menschlichen, tierischen und pflanzlichen Lebens. Es ist nicht nur unser wichtigstes Lebensmittel, sondern ist auch in allen Wirtschaftszweigen für die verschiedenen Zwecke erforderlich.

Am wichtigsten ist daher die Erhaltung der Trinkwasserqualität

 

Eine private Wasserversorgung besteht in aus der

  • Brunnenanlage

          Quelle, Bohr- oder Schachtbrunnen

 

  • Hauszuleitung

vom Brunnen/Quelle in den Keller

 

  • Wasserspeicherung

Membran- oder Windkessel, Basin 

 

Umfassende Beratung, Service und fachkundiger Bau verschiedenster Brunnentypen:

  • Schachtbrunnen
  • Hand- oder Ziehbrunnen
  • Quellfassungen
  • Trinkwasserspeicher
  • und vieles mehr

Wir übernehmen alle Brunnenbauarbeiten von der Planung des Trinkwasserbrunnens über die rechtlichen Schritte bis hin zum fertigen Wasserauslauf in Ihrem Gebäude. 

Allgemeines zu Ihrer Information:

Filterbrunnen

Filterbrunnen eignen sich für Sandig-Kiesige Böden und haben den Namen aufgrund ihres Aufbaus. Hier wird eine Bohrung in einem gewählten Durchmesser bis in den Grundwasseraquifer abgeteuft, welche schließlich mit einem Sumpfrohr(unten), einem Filterrohr(mitte) und einem Vollwandrohr(oben) ausgebaut wird.

Dieser sogenannte „Filterstrang“ wird mit Quarzkies im gesamten Bereich der Filterstrecke zur Gänze ausgefüllt und schließlich oberhalb mit Ton oder geeigneten Suspensionen aufgefüllt. Dies dient zur Abdichtung gegen Oberflächenwässer, welche meist mit gesundheitsschädlichen Bakterien/Viren belastet sind.

Von der Bohrung bis zum Brunnen bei Großanlagen

Vor dem Bau eines Brunnens wird zuerst eine Aufschlussbohrung durchgeführt. Damit wird festgestellt, wie tief der Grundwasserspiegel liegt und wie die Bodenschichten, vor allem die wasserführenden Schichten, beschaffen sind. Hier wird vor allem zwischen Kleinfilterbrunnen (d < 250mm) und Großfilterbrunnen (d > 250mm) unterschieden.

Die Ergebnisse liefern die Grundlage für die Auswahl der geeigneten Brunnenart, für die Berechnung (Tiefe, Schüttung, Schutzgebietsgröße) und die Planung sowie Ausführung der weiteren Arbeiten.

Eine zentrale Wasserversorgung besteht aus der

  • Wassergewinnung,   z.B. Quelle, Brunnen,  aufbereitete Wässer
  • Wasseraufbereitung,
  • Wasserspeicherung,
  • Pumpwerke,
  • Wasserverteilung,    d.s. Transportleitungen, Versorgungsleitungen,
  • Hauswasseranschluss.

Die Wichtigsten Brunnenarten:

  • Schachtbrunnen
  • Bohrbrunnen
  • Schlag-/Rammbrunnen
  • Horizontalfilterbrunnen

Bei Bedarf sanieren wir Ihren bestehenden Hauswasserbrunnen oder Ihre Quellfassung und führen eine bakteriologische Brunnenreinigung durch.

Bodenklassen:

In Österreich werden die Bodenklassen gemäß ÖNORM B 2205 hinsichtlich der Art der Gewinnung in sieben Bodenklassen eingeteilt:

Bodenklasse 1 – Mutterboden, Zwischenboden

Diese Schichten eignen sich nicht zum Bauen und müssen daher abgetragen werden. Der Mutterboden (Humus) ist die oberste Schicht, die besonders reich an Organismen ist. Diese wird für die spätere Gartengestaltung auf der Baustelle zwischengelagert, sofern Platz vorhanden ist. Der Zwischenboden ist ein dunkelgrau, dunkelbraun oder gefleckt gefärbter Boden zwischen dem Humus und dem Mineralboden. Für Brunnengrabungen nicht relevant!

 

Bodenklasse 2 – Wasser haltender Boden, Schöpfboden

Auch diese Böden (Schlamm) eignen sich nicht zum Bauen. Sie müssen ausgetauscht werden.

Für Brunnengrabungen sind diese von großem Nachteil, da diese stabilisiert bzw. gestützt werden müssen. Es ist mit sehr erschwerten Bedingungen zu rechnen.

 

Bodenklasse 3 – Leichter Boden (loser Boden)

Diese Böden bestehen aus nicht bindigem Sand oder Kies. Bei diesen Böden ist ein flacher Böschungswinkel einzuhalten und im Extremfall eine Spundwand zur Absicherung der Baustelle vor ständig nachrutschendem Sand einzuschlagen.

 

Bodenklasse 4 – Mittelschwerer Boden (Stichboden)

Diese Böden bestehen aus einem stark lehmigem Sand, sandigem Lehm oder Löss. Diese Böden sind zum Bauen sehr gut geeignet. In Oberösterreich oder im Innviertel würden wir „Loam“ sagen.

 

Bodenklasse 5 – Schwerer Boden (Hackboden)

Auch diese Bodenklasse ist zum Bauen bestens geeignet. Sie weist einen festen Zusammenhalt sowie eine zähe Beschaffenheit auf. Es handelt sich dabei um einen fetten, steifen Ton, um Geröll mit Steinen, Bauschutt oder fest gelagerte Schlacke. Typischer Schlier!

 

Bodenklasse 6 – Leichter Fels (Schrämmboden)

Ein locker gelagertes Gestein, das stark zerklüftet, bröckelig, schiefrig oder verwittert ist. Ein sehr guter Untergrund für ein Fundament, aber durch das Schrämmen mit höheren Abbaukosten verbunden.

 

Bodenklasse 7 – Schwerer Fels (Sprengboden)

Der schwere Fels ist ein idealer Untergrund für ein Haus, jedoch im Abbau etwa doppelt so teuer wie die Bodenklasse 6. Ein Keller kann bei schwerem Fels nur mehr durch Sprengen hergestellt werden.

Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung – Das Team Fraueneder 

Slide
Sie haben Fragen?
WIR BERATEN SIE GERNE!